Training und Coaching in BWL

Wirtschaftliche Verantwortung übernehmen? Über Produkte und Projekte entscheiden?

Bereits langjährig konzentriere ich mich auf die individuelle Vermittlung betriebswirtschaftlicher Inhalte, besonders an "Non-Financials" mit technischem Hintergrund.

Meine Kernkompetenz: BWL auf den Punkt bringen. Erleben Sie Training und Fachcoaching: individuell, persönlich, erlebnisorientiert. Möchten Sie mehr wissen? Dann sprechen Sie mich unverbindlich an.

BWL Workshop

Bilanzen und Kosten im Griff haben

Trainings  im Rechnungswesen helfen Gründern und Managern, Team- und Gruppenleitern - und vielen anderen, die entscheiden. Gerne übernehme ich die Leitung Ihrer offenen Seminare oder internen Trainings.

 

BWL individuell

Einzeltraining, ganz nach Ihren Erfordernissen.


Seminarleitung
Seminarleitung
Inhousetraining
Inhousetraining
Coaching
Coaching

Joachim Herting Trainer BWL Rechnungswesen Controlling

Joachim Herting, Dipl.-Volkswirt M.A.

Zur Person

Mehr als zwanzig Jahre Berufs- und Trainingserfahrung sind der Schlüssel zu praxisorientierten Trainings und Coachings. Meine Kunden sind vorwiegend technisch orientierte Unternehmen. Regelmäßig werden offene Seminare wie interne Trainings durchgeführt. Neben der Vermittlung von Orientierungswissen liegt meine Kernkompetenz darin, für alltägliche Entscheidungen in Unternehmen belastbare Argumente zu erarbeiten. Auch international ist hier einiges möglich, von der  Durchführung auf Englisch bis zum Einbezug von  Jahresabschlüssen nach EU- oder US-Recht. 

Joachim Herting

Fokus

BWL, Rechnungswesen und Controlling muss umsetzbar sein. Deshalb spielen Fallstudien und Planspiele eine wesentliche Rolle in meiner Trainingspraxis. Kennen ist gut, können ist besser.


Kundenstimmen

Herr Herting versteht es, Betriebswirtschaft für Nachwuchskräfte zu vermitteln: praxisnah und anschaulich. 

(Y. Jungk, HR, Alba Group plc & Co. Berlin)

Herr Herting führt für uns regelmäßig Trainings durch. Die Fokussierung auf in mittleren und großen Unternehmen angewandte Techniken kommt sehr gut an, geschätzt wird auch die erlebnisorientierte Vermittlung auf Basis von Fallstudien. 

(Dr. D. Draser,  ATV GmbH München)


Aktuelle Trainings

Kompakttraining Jahresabschluss

Aufbau nach nationalem/internationalen Recht -  Ergebnisse: Geld versus Gewinn - Liquidität: von der Kasse zum Cash Flow - Rentabilität: Hat's sich gelohnt?

Finance for Non Finance

Kostenstrukturen im Konzern  - Deckungsbeiträge und Gewinne - Kosten verteilen und schlüsseln - Background Jahresabschluss - Bewertungen (CAPEX, OPEX) und ihre Folgen - Key Performance Indicators

2 - 3 Tage, inhouse, Deutsch oder Englisch

 

 

Profit or Loss Statement
Profit or Loss
CAPEX
Capital Expenditure


Stichwort: BWL und Digitalisierung

Digitalisierung überall? In der BWL begann diese schon früh. Hören Sie einen kurzen Bericht von der leider etzten CEBIT über das, was wirklich neu ist.

Download
Digitalisierung und Value.mp3
MP3 Audio Datei 9.7 MB

Leseempfehlung des Monats

Die Digitalisierung hat eine lange Vorgeschichte, so zeigt der Autor und beginnt seine Darstellung mit Ada Lovelace, der ersten Programmiererin. Das Buch beschreibt die technische Entwicklung und analysiert die Motive der "Innovatoren". So wuchs das Internet vor einem wissenschaftlichen und militärischen Hintergrund, aber nur die Kommerzialisierung verlieh ihm die heutige Dimension. Immer wieder wird erkennbar, dass die inzwischen schon lange Geschichte der Digitalisierung ganz unterschiedliche Richtungen eingeschlagen hat. Diese wurden häufig durch wissenschaftliche oder sogar militärische Anforderungen vorgegeben. Wer weiß heute noch, das die Vorläufer des Internets auch ein Produkt des Kalten Krieges sind? Welche Richtung die eigentlich im Vergleich zu anderen Techniken immer noch junge Digitalisierung in Zukunft wählen wird, kann man nach Lektüre dieses im Übrigen sehr unterhaltsam zu lesenden Buchs erahnen. Zwei Dinge macht der Autor aber sehr deutlich: Viele verschiedene Menschen haben gemeinsam die entscheidenden Fortschritte in technischer wie wirtschaftlicher Hinsicht ermöglicht. Somit ist die Kreativität von Entwicklern und die wirtschaftliche Fantasie der Verkäufer entscheidend für neue Geschäftsmodelle. Isaacson unterstreicht, dass der Fortschritt das Werk von ganz unterschiedlichen Menschen ist. Natürlich gibt es die "Nerds", diejenigen, die von früher Kindheit in der väterlichen Garage ihre Kindheit damit verbrauchten, mit Röhren und Transistoren zu basteln. Die digitale Revolution gelang aber nur durch Teamarbeit. Außerdem hat nicht nur Technik und Wissenschaft die Digitalisierung geprägt. Bereits Ada Lovelace stand zwischen Mathematik und Dichtung (ihr Vater war der berühmte Dichter Byron), aber auch Steve Jobs hat bei jeder Präsentation darauf bestanden, dass in Apples DNA sich Technik und schöne Künste vereinen.